Gua Sha

Gua Sha ist eine Massagetechnik, bei der mit einem stumpfen Gegenstand (z.B. Hornschaber, Chinesischer Porzellanlöffel) über die Haut gestrichen wird. Dabei verfärbt sich die behandelte Körperstelle rot bis dunkelviolett. Die Verfärbungen verschwinden in den darauffolgenden Tagen wieder komplett.

Diese Methode leitet ähnlich wie beim Schröpfen krankmachende Faktoren aus dem Körper aus. Sie löst Stagnationen, fördert den Blut- und Lymphfluss und erwärmt die behandelten Gebiete. Mit Gua Sha können sowohl Schmerzen als auch Störungen der Inneren Organe behandelt werden.